Bild: Renewa Newsletter Anmeldung

Die richtigen Energieberater in Hamburg finden

Kontakt aufnehmen

Energieberatung in Hamburg - Alles was Sie darüber wissen müssen

Von Immanuel Grätz
Bild: Energieberatung
Energieberater unterstützen Sie für die gesamte Dauer Ihres Projektes

Während der Planung von Sanierungsmaßnahmen können schnell Fragen über die verfügbaren Maßnahmen und Fördermittel aufkommen. RENEWA unterstützt Sie bei allen Fragen rund um das Thema Sanierungen und stellt Ihnen dafür qualifizierte Energieberater in Hamburg und unseren weiteren Standorten in Deutschland zur Verfügung.

In diesem Artikel können Sie herausfinden, welche Aufgaben ein Energieberater übernimmt, welche Kosten dabei fällig werden und auf welche Fördermittel Sie dabei Anspruch haben.


Inhalte auf dieser Seite


    Wie arbeitet ein Energieberater?

    Wenn Sie eine Sanierung planen, ist RENEWA genau der richtige Ansprechpartner für Sie. Mit unseren Energieberatern stellen wir Ihnen qualifizierte Fachkräfte im Bereich Hamburg (und an anderen Standorten in Deutschland) zur Seite. Wir beraten Sie maßnahmen- und anbieterunabhängig und stellen so sicher, dass Sie Ihr Projekt ganz auf Ihre Umstände abstimmen können.

    Des Weiteren kümmern wir uns für Sie um die Beantragung von Fördermitteln, erstellen einen individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) und einen Energieausweis, beantragen die passenden Fördermittel für Sie und stehen Ihnen während der gesamten Dauer Ihres Projektes als zuverlässiger Berater zur Seite.


    Ablauf einer Energieberatung

    Unsere Energieberater sind nicht nur für Beratungsgespräche mit Kunden verantwortlich, sie kümmern sich um die Beantragung von Fördermitteln, die Organisation von qualifizierten Handwerkspartnern und stehen Ihnen während Ihres Projektes begleitend zur Seite. Dabei wird sichergestellt, dass alle durchzuführenden Maßnahmen individuell auf Sie abgestimmt sind.

    Vor-Ort-Beratungsgespräch

    Der erste Schritt einer Beratung ist ein erstes kostenloses Beratungsgespräch, welches per Telefon stattfindet. Hier stimmen wir ab, welche Energieberatungsleistungen für Sie und Ihr Projekt infrage kommen. Sollte für Sie beispielsweise ein individueller Sanierungsfahrplan sinnvoll sein, wird ein Termin für eine Datenaufnahme bei Ihnen vor Ort vereinbart.

    Ziel dieser Datenaufnahme ist es, den momentanen Ist-Zustandes Ihrer Immobilie zu ermitteln, damit unsere Energieberater die sinnvollsten Maßnahmen erarbeiten können, die für das Gebäude und Ihre Bedürfnisse infrage kommen. Bei einer solchen Aufnahme schauen wir uns die Bausubstanz und die Anlagentechnik Ihrer Immobilie an und gleichen diese mit bereits vorhandenen Unterlagen wie Grundrissen und Baubeschreibungen ab.

    In der folgenden Tabelle können Sie noch einmal eine kurze Übersicht über die verschiedenen Schritte einer Energieberatung verschaffen.

    MaßnahmeAblauf
    Kostenloses Erstgespräch

    Überprüfen, welche Energieberatungsleistungen für Sie und Ihr Projekt sinnvoll sind

    Erstes Vor-Ort-GesprächErmittlung des Ist-Zustandes der Immobilie; Erstellung eines Sanierungsfahrplans; Darstellung des Ist-Zustandes der Immobilie


    Wir beraten Sie gerne kostenlos. Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin.


    Individueller Sanierungsfahrplan

    Bild: Abbildung eines Sanierungsfahrplans
    Ein Sanierungsfahrplan gibt Ihnen einen guten Überblick über den Zustand Ihrer Immobilie

    Nach der Bestandsaufnahme des Ist-Zustands erstellt ein Energieberater einen individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) für Sie. In diesem Dokument ist der Zustand Ihrer Immobilie detailliert aufgezeichnet und anhand einer Farbskala wird der energetische Zustand einzelner Bereiche Ihrer Immobilie aufgezeigt.

    Auf dieser Weise kann eine iSFP eine leicht verständliche Übersicht liefern, welche Sanierungsmaßnahmen am sinnvollsten durchzuführen wären und in welcher Reihenfolge diese geplant werden sollten. Anhand dieser Übersicht kann Ihnen ein Energieberater ein passendes Maßnahmenpaket empfehlen, um den energetischen Zustand Ihrer Immobilie zu verbessern. Dies kann über eine Vielzahl von Maßnahmen erreicht werden, von Anpassungen der Gebäudehülle, zur Heizungsoptimierung bis zu einer Komplettsanierung Ihrer Immobilie.

    Seit 2024 lohnt sich die Erstellung eines Sanierungsfahrplans mehr denn je. Für viele Sanierungsmaßnahmen können Sie bis zu 7.500 € mehr Förderung erhalten, wenn die Maßnahme zuvor in dem Sanierungsfahrplan empfohlen wurde. Zudem werden die Kosten für die Erstellung des iSFP selbst mit bis zu 80 Prozent bezuschusst. 

    Heizlastberechnung

    Sollte ein Sanierungsfahrplan zeigen, dass eine Heizungsoptimierung oder sogar der Einbau einer neuen Heizungsanlagen am sinnvollsten ist, ist eine Heizlastberechnung oft der erste Schritt.

    Es ist äußerst wichtig, diese Berechnungen richtig durchzuführen, um die Heizungsanlage richtig auszulegen und zu dimensionieren. Denn ansonsten ist eine Anpassung im Nachhinein nicht mehr möglich.

    Hydraulischer Abgleich

    Ein hydraulischer Abgleich hilft Ihnen dabei, Ihr Heizungssystem so auszulegen, dass es auf Ihre Heizkörper- und Übergabeflächen optimiert ist. Allein durch einen solchen Abgleich können Sie Ihre Heizkosten bereits um bis zu 10 Prozent senken.

    Sollten Sie vorhaben, eine Heizungsanlage in einem Neubau einzubauen, ist ein hydraulischer Abgleich laut dem Gebäudeenergiegesetz (GEG) verpflichtend. Des Weiteren ist die Durchführung eines Abgleiches Pflicht, wenn sie Förderprogramme der BAFA und der KfW für Heizungssanierungen in Anspruch nehmen möchten.

    Wenn Sie mehr über den Verlauf eines hydraulischen Abgleiches, die Bedingungen, die für den Antrag von Förderungen erfüllt werden müssen und die anfallenden Kosten erfahren möchte, können Sie sich hier genauer informieren.

    Lüftungskonzept

    Ein ungenügender Luftaustausch kann zu Problemen mit Feuchtigkeit innerhalb Ihrer Immobilie führen, was zu einer Ansammlung von Schadstoffen in der Raumluft oder zu Schimmelbefall führen kann.

    Ein Lüftungskonzept soll dies vorbeugen und gleichzeitig klären, ob die nötige Lüftung nach einer energetischen Sanierung sichergestellt werden kann, oder ob der Einbau einer Lüftungsanlage sinnvoll ist. Die Überprüfung ob lüftungstechnische Maßnahme notwendig sind, führen wir im Rahmen aller Sanierungsmaßnahmen an der Gebäudehülle durch.

    Blower-Door-Test

    Bei einem sogenannten Blower-Door-Test wird eine Differenzdruckmessung durchgeführt, bei der die Luftdichte einer Immobilie gemessen wird. So können Leckagen in der Gebäudehülle festgestellt werden, die unbeachtet zu hohen Energieverlusten führen. Daher ist ein Blower-Door-Test ein wichtiger Baustein der Qualitätssicherung, da Schwachstellen an der Gebäudehülle festgestellt werden und bei den Sanierungsmaßnahmen berücksichtigt werden können.

    Mehr über den Blower-Door-Test können Sie in diesem Interview erfahren.


    Wir beraten Sie gerne kostenlos. Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin.


    Baubegleitung und Qualitätssicherung

    Bild: Baubegleitung vor Ort
    RENEWA steht Ihnen während Ihren Baumaßnahmen als zuverlässiger Berater zur Seite

    Selbstverständlich ist die Qualität von Sanierungsmaßnahmen einer der wichtigsten Punkte des gesamten Projektes. So wird etwa dafür gesorgt, dass nach Abschluss Ihrer Maßnahme kein nötigen Anpassungen durchgeführt werden müssen. Daher steht RENEWA Ihnen als zuverlässiger Partner zur Seite und unterstützt Sie bei der Koordination der Sanierungsmaßnahmen.

    Die Qualitätssicherung und Baubegleitung ist zudem oftmals notwendig, um die Förderfähigkeit der vor Ort durchgeführten Maßnahmen zu überprüfen. In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie RENEWA sich dafür einsetzt, dass Ihr Projekt nach den höchsten Qualitätsstandards abläuft.

    Baubegleitung vor Ort

    Egal ob bei der Durchführung von Einzelmaßnahmen oder einer Komplettsanierung, RENEWA begleitet Sie für die komplette Dauer Ihres Projektes. Dabei gibt es eine ganze Reihe von Details, die beachtet werden müssen. Unsere Energieberater behalten dabei den Überblick und sorgen dafür, dass alles wie geplant abläuft.

    RENEWA sorgt dafür, dass die durchzuführenden Maßnahmen in der richtigen und sinnvollen Reihenfolge durchgeführt werden. So werden die Baumaßnahmen in gut überschaubaren Schritten durchgeführt und unsere Handwerkspartner stehen sich nicht bei der Arbeit gegenseitig im Weg. Auf diese Weise können Probleme auf der Baustelle verhindert werden, von denen Eigentümer nur selten mitbekommen.

    Neben einem reibungslosen Ablauf auf der Baustelle kümmern wir uns ebenfalls darum, dass förderfähiges Material in der geplanten Dimensionierung verwendet wird. Dabei arbeiten wir anbieter- und produktabhängig und kümmern uns darum, dass nur die Baumaterialien verwendet werden, die am besten für Ihre Maßnahmen geeignet sind.

    Sollten Sie weitere Fragen über die Baubegleitung von RENEWA haben, können Sie gerne einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren. Unsere Energieberater helfen Ihnen gerne!


    Energieausweis

    Bild: Energieausweis für Wohngebäude
    Ein Energieausweis informiert über den energetischen Zustand Ihrer Immobilie

    Ein Energieausweis liefert Ihnen einen genauen Überblick über den Energieverbrauch und die Effizienz Ihres Gebäudes. Ein solcher Ausweis wird häufig nach dem Abschluss von Sanierungsmaßnahmen und hat den Sinn, einen Überblick über den aktuellen energetischen Zustand einer Immobilie zu schaffen. Wollen Sie Ihre Immobilie verkaufen oder vermieten, ist ein Energieausweis Pflicht, um zukünftige Käufer oder Mieter genauestens zu informieren.

    Unsere Energieberater von RENEWA erstellen für Sie einen Energieausweis. In diesem Artikel finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Theme Energieausweis, von der richtigen Beantragung bis hin zu den Kosten und möglichen Fördermitteln.


    Kosten und Förderungen für Energieberater

    Bild: Kosten für einen Energieberater
    Erfahren Sie mehr über die Kosten für einen Energieberater

    Der Aufgabenbereich eines Energieberaters ist sehr umfassend, daher ist es leider nicht immer möglich, die exakten Preise zu nennen. Allerdings können wir Ihnen anhand einiger Beispiele zeigen, welche Preise bei den einzelnen Services unserer Energieberater anfallen können.

    Die Erstellung eines Energiebedarfsausweises liegt etwa bei 350 Euro und bei einer professionellen Baubegleitung beginnen die Kosten bei etwa 400 Euro. Zusätzlich bietet RENEWA ein kostenloses Erstgespräch mit einem unserer Energieberater an, bei dem Sie einen genaueren Überblick bekommen, welche Kosten Sie für welche Maßnahmen erwarten können. In der folgenden Tabelle haben wir eine Auswahl der möglichen Kosten für Sie aufgeführt.*

    MaßnahmeKosten
    Erstes BeratungsgesprächMit RENEWA kostenlos
    Fördermittelserviceab 350 €
    Blower-Door-Messungenab 650 €
    Baubegleitungab 400 €
    Erstellung Energiebedarfsausweisab 350 €

    *) Die einzelnen Kosten können je nach Umfang der Maßnahme variieren

    Fördermittelservice

    Mit dem Förderprogramm KfW 261 und dem Einzelmaßnahmenprogramm der BAFA kann auch der Einsatz eines Energieberaters gefördert werden. Bei der Baubegleitung etwa werden 50 Prozent der Kosten bis 10.000 Euro übernommen, also 5.000 Euro. Bei energetischen Einzelmaßnahmen werden 50 Prozent der Kosten bis 5.000 Euro gefördert, als 2.500 Euro.

    Neben der KfW bietet die BAFA Fördermittel für die Erstellung eines individuellen Sanierungsfahrplanes. Die Kosten für eine Energieberatung werden mit max. 80 Prozent, bzw. 1.300 Euro des Beratungshonorars unterstützt. Kostet ein individueller Sanierungsfahrplan beispielsweise 2.500 Euro, so ist nur ein Eigenanteil von 1.200 Euro zu tragen.

    Bei der Baubegleitung für Einzelmaßnahmen bietet das BAFA für alle Einzelmaßnahmen einen Zuschuss von 50 Prozent der förderfähigen Kosten vor.

    Regionale Förderungen für Hamburg

    Neben bundesweit verfügbaren Fördermitteln gibt es auch in Hamburg regionale Fördermittel, welche die RENEWA für Sie beantragen kann. In Hamburg ist die Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB) die hauptverantwortliche Institution für Fördermittel innerhalb des Stadtgebiets von Hamburg.

    Des Weiteren werden andere Maßnahmen durch den Zuschuss “Wärmeschutz im Gebäudezustand” gefördert. Dieser fördert die Modernisierung einzelner Bauteile, aber auch umfassende Modernisierungen, den hydraulischen Abgleich, die Baubegleitung und noch vieles mehr. Zusätzlich gibt es das Programm “erneuerbare Wärme”, bei dem beispielsweise 3.000 Euro für Luft-/ Wasser-Wärmepumpen bezuschusst werden. Sollten Sie weitere Fragen rund um das Thema Sanierungs-Förderung in Hamburg haben, wenden Sie sich an uns, wir helfen Ihnen gerne!


    Wir beraten Sie gerne kostenlos. Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin.


    Weitere Themen für Sie

    Bild: Renewa Newsletter Anmeldung

    Wir beraten Sie gerne kostenlos.Und das täglich von 10 - 16 Uhr

    Fragen zu Sanierungen

    [email protected] > 0800 / 777 66 70

    Fragen zu Förderungen

    [email protected] > 0800 / 777 66 70

    Fragen für Handwerker

    [email protected] > 0800 / 777 66 70

    Unsere Kunden sind zufrieden mit uns

    Zu den Bewertungen