Bild: Renewa Newsletter Anmeldung

Kostenlose Erstberatung für energetische Sanierungen

Kontakt aufnehmen

Energieberater-Leistungen von RENEWA - Heizlastberechnung

Immanuel Grätz
Ein Heizungsanlage
Mit den Ergebnissen der Heizlastberechnung kann Ihre Heizung optimal angepasst werden.

Die Heizlastberechnung ist ein Prozess, bei dem die Heizlast von Gebäuden berechnet wird. Bei diesem Verfahren werden die Lüftungswärme- und die Transmissionswärmeverluste der gesamten thermischen Gebäudehülle erfasst.

Um diese Werte richtig berechnen zu können, wird der Verlauf der thermischen Gebäudehülle benötigt. Dazu muss feststehen, welche Art von Räumen beheizt werden und welche nicht für regelmäßige Wohnzwecke beheizt werden.


Berechnung der Heizlast

Die Heizlastberechnung erfolgt nach den Normen der DIN EN 12381. Um die Transmissionswärmeverluste eines Raumes zu berechnen, werden die Maße dieses Raumes und alle U-Werte der Wände, Fenster, Türen, Böden und Decken des Raumes benötigt. Des Weiteren wird die Nutzungsart des Raumes und der angrenzenden Räume, sowie der genaue Standort des Gebäudes benötigt. Wenn all diese Werte vorhanden sind, wird der Wärmestrom auf folgende Art berechnet: Q= Fläche [m²] x U-Wert [W/(m²K)] x Temperaturdifferenz [K].

Lüftungswärmeverluste entstehen, wenn warme Luft aus einem Gebäude austritt, kalte Außenluft in ein Gebäude gelangt und anschließend so erhitzt werden muss, dass sie die gleiche Temperatur wie die bereits vorhandene Raumluft besitzt. Bei Lüftungswärmeverlusten wird zwischen dem empfohlenen Mindestluftwechsel und der natürlichen Infiltration unterschieden.

Die natürliche Infiltration hängt von der Luftdichte des Gebäudes ab und wird in der Regel für die Berechnung der Lüftungswärmeverluste verwendet.

Zum Schluss wird die Energie, die für den bestimmten Luftwechsel benötigt wird, berechnet. Die “raumweise Heizlast” erhält man, wenn man die Wärme der Transmissions- und Lüftungswärmeverluste der einzelnen Räume zusammenzählt. Der Transmissionswärmeverlust gibt die Menge an Wärmeenergie an, die über die Gebäudehülle, die Fenster, Türen und das Dach an die Außenluft verloren geht. In der Regel gilt, dass die Heizkosten für ein Gebäude höher ausfallen, je höher der Transmissionswärmeverluste sind.

Der Lüftungswärmeverlust gibt die Menge an Wärmeenergie an, die beim Lüften eines Raumes oder Gebäudes entsteht. Durch diese Verluste muss mehr geheizt werden, um den Verlust der nach draußen strömenden Wärme auszugleichen.


Notwendige Unterlagen für eine Heizlastberechnung

Damit die Heizlastberechnung richtig durchgeführt werden kann, benötigen unsere Energieberater zuerst folgende Unterlagen und Informationen:

  • vollständige Grundrisse aller Geschosse
  • Deckenhöhe(n)
  • idealerweise: U-Werte der Fassade, der Bodenplatten, der Fenster, etc.
    Andernfalls: Informationen über Bauweise des Hauses
  • Informationen über bereits durchgeführte Sanierungsmaßnahmen
  • Anzahl der Position einzelner Wohneinheiten (bei Mehrfamilienhäusern)
  • Anzahl der beheizten und unbeheizten Räume
  • Nutzung der verschiedenen Räume

Der Service von RENEWA

Die Berechnung der Heizlast ist eine der häufigsten Berechnungen, die von der Fachplanung von RENEWA bearbeitet werden. Oft wird diese zusammen mit einem hydraulischen Abgleich nach Verfahren B, für den eine raumweise Heizlastberechnung notwendig ist, durchgeführt und kann je nach Förderantrag sogar verpflichtend sein.

Durch die Berechnung der Heizlast können wir feststellen, wie viel Heizlast einzelne Räume und das gesamte Gebäude selbst benötigen. Durch diese Informationen können wir genaue Aussagen über die richtige Dimensionierung der Heizungsanlage tätigen. So stellen wir sicher, dass Ihre Heizung richtig eingestellt und nicht unter- oder überdimensioniert ist.


Wir beraten Sie gerne kostenlos. Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin.


Bild: Renewa Newsletter Anmeldung

Wir beraten Sie gerne kostenlos.Und das täglich von 10 - 16 Uhr

Fragen zu Sanierungen

[email protected] > 0800 / 777 66 70

Fragen zu Förderungen

[email protected] > 0800 / 777 66 70

Fragen für Handwerker

[email protected] > 0800 / 777 66 70

Unsere Kunden sind zufrieden mit uns

Zu den Bewertungen