0800 / 777 66 70

Kostenlose Fördermittelberatung für energetische Sanierung

Kontakt aufnehmen

Zertifizierte Öltankentsorgung

Von Jens Piasecki
Bild: Ein großer Öltank wird gereinigt
RENEWA hilft Ihnen bei der Öltankentsorgung

Alte Heizungen mit Öltank haben einen geringen Wirkungsgrad und treiben Ihre Heizkosten in die Höhe. Viele Personen tauschen ihre alte Heizung deshalb durch ein neues Heizsystem aus. Doch wohin mit dem alten Öltank? Ist eine Öltankentsorgung sinnvoll und was kostet sie?

Mit RENEWA finden Sie einen geeigneten Fachbetrieb für Ihre Öltankentsorgung und holen die besten Angebote aus Ihrer Region ein. Wir achten dabei auf alle Richtlinien und haben schnell den passenden Partner für Sie gefunden. Erfahren Sie mehr über die Öltankentsorgung und zum Service von RENEWA.


Inhalte auf dieser Seite


    RENEWA entsorgt Ihren alten Öltank

    Eine Öltankentsorgung sollte unbedingt durch einen professionellen Fachbetrieb durchgeführt werden. Die Kosten für eine solche Entsorgung sind vergleichsweise überschaubar und nur so kann eine potenzielle Verschmutzung der Umwelt durch austretendes Heizöl vermieden werden. Doch einen geeigneten Experten für die Entsorgung zu finden, kann sich als aufwendige Aufgabe herausstellen.

    Mit RENEWA erhalten Sie deshalb transparente Angebote von Fachbetrieben aus Ihrer Region. Wir vermitteln Ihnen den richtigen Betrieb für Ihre Öltankentsorgung und beraten Sie auch gerne zur BAFA-Förderung für diese Sanierungsmaßnahme sowie zu neuen Heizsystemen und alle anderen Themen rund um eine energetische Sanierung.


    Kosten für die Öltankentsorgung

    Die konkreten Kosten für eine Öltankentsorgung sind von verschiedenen Faktoren abhängig. Besonders wichtig sind in diesem Zusammenhang das Füllvolumen, das Material und der Aufstellort des Tanks. In einem Einfamilienhaus sollten die Kosten für eine Öltankentsorgung jedoch zwischen 500 bis 1.000 Euro liegen. Im Folgenden finden Sie einen groben Überblick über die Kosten der Entsorgung von Öltanks aus Stahl unterschiedlicher Größen.

    Öltank GrößeKosten für Entsorgung
    3.000 Literca. 500 €
    10.000 Literca. 1.500 €
    10.000 Liter (Erdtank)ab 2.000 €

    Alles inklusive, auch mit Restöl

    Über mögliches Restöl im Tank müssen Sie sich übrigens keine Gedanken machen. RENEWA übernimmt auch die fachgerechte Reinigung des Öltanks und die Entsorgung des Restöls. Für die Entsorgung von Restöl fallen Pauschalkosten von etwa 200 Euro an, welche in unserem Preis inbegriffen sind. Dafür können Sie sicher sein, dass Umwelt und Immobilie bei der Entsorgung keinen Schaden nehmen.


    Bild: Ein Kind während einer Sanierung

    Wir beraten Sie gerne kostenlos. Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin.

    Kontakt aufnehmen

    Vorschriften für die Entsorgung

    Bild: Ein Handwerker steht in einem Heizungsraum
    Bei der Entsorgung von Heizöl müssen Sie einige Richtlinien beachten

    Da es sich bei Heizöl um einen wassergefährdenden Stoff handelt, ist der Umgang mit alten Öltanks im Wasserhaushaltsgesetz rechtlich klar geregelt. Eine Entsorgung darf erst nach einer professionellen Reinigung durchgeführt werden.

    In der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (VAwS) ist festgelegt, dass eine Öltankreinigung ausschließlich von einem zertifizierten Fachbetrieb durchgeführt werden darf. Um rechtlich stets abgesichert zu sein und Schäden an Immobilie und Umwelt zu vermeiden, sollten Sie jedoch auch unabhängig von den gesetzlichen Regelungen einen Fachbetrieb mit der Entsorgung beauftragen.


    Heizöltank selber entsorgen?

    Von einer Entsorgung in Eigenregie sollte eher abgesehen werden. Für eine fachgerechte Öltankentsorgung werden spezielles Know-How und besonderes Werkzeug benötigt. Einen Fachbetrieb mit der Reinigung und Entsorgung Ihres alten Öltanks zu beauftragen, ist meist also sicherer und auch deutlich günstiger. Gleichzeitig schützen Sie die Umwelt vor dem ungewollten Austreten von altem Heizöl.


    Öltank Stilllegen oder entsorgen - was ist günstiger?

    Ein alter Öltank muss nicht zwingend entsorgt werden. Man kann ihn auch einfach fachmännisch stilllegen lassen. Das hat im Falle von Kellertanks den Nachteil, dass man den Platz nicht nutzen kann. Dafür entfallen aber die Kosten für Demontage und Entsorgung, sodass man theoretisch Geld spart. Theoretisch deshalb, weil viele Entsorgungs-Fachbetriebe keinen Unterschied zwischen Stilllegung und Entsorgung machen und Pauschalpreise nehmen. In jedem Falle billiger als die Entsorgung und üblich ist die Stilllegung jedoch bei Erdtanks. Sie werden zusätzlich verfüllt.

    Alten Tank für Regenwasser nutzen

    Den alten Öltank als Speicher für Regenwasser zu verwenden, kann zunächst wie eine gute Idee erscheinen. Der Aufwand und die Kosten, die mit dem Umbau des alten Tanks verbunden sind, stehen jedoch häufig in keinem Verhältnis zu den gesparten Kosten für einen neuen Regenwassertank. So ist es meist sinnvoller, den alten Öltank vollständig zu entsorgen und durch einen neuen Tank speziell für Regenwasser zu ersetzen.


    Bild: Ein Kind während einer Sanierung

    Wir beraten Sie gerne kostenlos. Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin.

    Kontakt aufnehmen

    Was kommt nach der Entsorgung?

    Bild: Eine moderne Pelletheizung
    Alternative: Eine neue Pelletheizung

    Nachdem der alte Öltank erst einmal entsorgt ist, stehen viele moderne Heizsysteme zur Auswahl. Wollen Sie nachhaltig mit Holzpellets, hochmodern mit Wärmepumpe oder besonders kostensparend mit Gas-Brennwerttherme heizen? RENEWA berät Sie zu allen Alternativen und stimmt Ihre neue Heizung genau auf Ihre Bedürfnisse ab.

    Bei einer neuen Heizung sollten Sie unbedingt darauf achten, dass diese zu Ihrer Immobilie passt. So sind Pelletheizungen z. B. erst ab einem bestimmten Heizwärmebedarf sinnvoll und eine Wärmepumpe arbeitet dann besonders effizient, wenn Ihre Immobilie gut gedämmt ist. Ohne die entsprechenden Fachkenntnisse kann es schwer fallen, hier eine informierte Entscheidung zu treffen. Lassen Sie sich deshalb von unseren RENEWA-Energieberatern unterstützen und finden Sie die richtige Heizung für Ihre Immobilie.

    Neuer Heizöltank

    Auch Heizungen welche mit fossilen Brennstoffen wie Öl oder Gas arbeiten wurden in den vergangenen Jahren weiterentwickelt. So kann eine moderne Ölheizung nicht per se als ineffizient abgestempelt werden. Für den Einbau eines neuen Öltanks sollten Sie jedoch durchaus mit Kosten von 2.500 bis 3.500 Euro rechnen. Die Vorteile und Nachteile einer neuen Ölheizung finden Sie im Folgenden im Überblick.

    VorteileNachteile
    Vergleichsweise kostengünstige AnschaffungVerbrennung fossiler Brennstoffe ist umweltschädlich
    Bei vollem Tank in Wärmeversorgung unabhängigÖlpreis unterliegt starken Schwankungen
    Heizöl in Frühling und Sommer häufig günstigVergleichsweise geringer Wirkungsgrad
    Hohe Kosten für jährliche Wartung
    CO2-Steuer
    Keine staatliche Förderung

    Heizung austauschen

    Möchten Sie Ihre alte Ölheizung vollständig durch ein neues Heizsystem ersetzen lassen, so fallen im Regelfall gleich mehrere Arbeiten an. Ein Austausch der alten Heizkörper, die Installation der neuen Wärmequelle und ggf. sogar eine Erneuerung der gesamten Rohrleitungen müssen erledigt werden. Einen geeigneten Fachbetrieb für Ihren Heizungsaustausch finden Sie ganz einfach mit RENEWA. Wir holen für Sie die besten Angebote aus Ihrer Region ein und stehen Ihnen beratend zur Seite.


    Weitere Themen für Sie


    Wir beraten Sie gerne kostenlos.Und das täglich von 8 - 19 Uhr

    Fragen zu Sanierungen

    [email protected] > 0800 / 777 66 70

    Fragen zu Förderungen

    [email protected] > 0800 / 777 66 70

    Fragen für Handwerker

    [email protected] > 0800 / 777 66 70