Bild: Renewa Newsletter Anmeldung

Kostenloses Erstgespräch für energetische Sanierungen

Kontakt aufnehmen

Energieberater-Leistungen von RENEWA - Isothermen- und Wärmebrückenberechnung

Immanuel Grätz
Die Außenseite eines Gebäudes
Durch eine Wärmebrückenberechnung können Schwachstellen in der Gebäudehülle rechtzeitig ausfindig gemacht werden.

Unzureichend gedämmte Stellen im Mauerwerk eines Gebäudes können sich relativ schnell zu einem Problem entwickeln, denn sie können zu Energieverlusten, Schimmelbefall oder sogar zu Bauschäden führen.

Es ist zwar unmöglich, Wärmebrücken in einem Gebäude komplett zu vermeiden, allerdings können mithilfe einer Wärmebrückenberechnung während der Planung frühzeitig Schwachstellen in der Gebäudehülle ausfindig gemacht werden. In diesem Artikel erfahren Sie, wie unsere Energieberater von RENEWA bei der Isothermenberechnung vorgehen.


Isothermenberechnung und Laibungsdämmung

Bei einer Isothermenberechnung soll überprüft werden, ob der Mindestwärmeschutz eines Gebäudes eingehalten wird oder ob eine Laibungsdämmung notwendig ist.

Besonders an Fensterlaibungen oder einer schlecht gedämmten Wand kann es passieren, dass Kondenswasser in das Mauerwerk eindringt. So kann sich schnell Schimmel an diesem Stellen in einem Gebäude bilden.

Die Bildung von Schimmel sollte auf keinen Fall unterschätzt werden, denn durch ihn können sowohl Schäden an der Gebäudehülle als auch an Ihrer eigenen Gesundheit auftreten.

Um dies zu verhindern, kann es sinnvoll sein, eine Laibungsdämmung anzubringen. Als Fensterlaibung werden die Stellen in der Gebäudehülle bezeichnet, die sich rechts und links vom Fenster befinden. Eine richtige Dämmung ist an diesen Stellen äußerst wichtig, da hier häufig Wärmebrücken auftreten können.

Wir beraten Sie gerne kostenlos. Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin.


Was versteht man unter Wärmebrücken?

Wärmebrücken können dann auftreten, wenn einzelne Stellen in einem Gebäude mehr Wärme an die Außenluft abgeben, als an anderen Stellen im Gebäude. Dadurch kommt es zu einem erhöhten Wärmeverlust an der betroffenen Stelle, wodurch die relative Luftfeuchtigkeit in diesem Bereich ansteigen kann. Sollte die relative Luftfeuchtigkeit für längere Zeit über dem empfohlenen Wert liegen, kann dies zu einem Schimmelbefall oder anderen Schäden an der Gebäudehülle führen.


Der Vorteil einer Wärmebrückenberechnung

Eine Wärmebrückenberechnung ist ein sehr wichtiger Faktor während der Planung eines Sanierungs- oder eines Neubauprojektes, denn durch sie können potenzielle Schwachstellen in der Gebäudehülle ausfindig gemacht werden. So können diese Schwachstellen besser in dem Planungsprozess beachtet werden, wodurch später mögliche Bauschäden und die damit verbundenen Kosten verhindert werden können.

Neben dem Verhindern von Wärmebrücken bietet eine Wärmebrückenberechnung den zusätzlichen Vorteil, dass durch sie ein höherer KfW-Effizienzhausstandard erreicht werden kann. Denn durch die Verminderung von Wärmebrücken steigt die Energieeffizienz und den KfW-Effizienzhausstandard Ihres Gebäudes, womit auch die für Sie möglichen Fördergelder steigen.


Notwendige Unterlagen für eine Wärmebrückenberechnung

Damit unsere Energieberater von RENEWA eine Wärmebrückenberechnung zuverlässig durchführen können, benötigen Sie folgende Informationen von Ihnen:

  • Lister der Materialien der Fenster
  • Lister der Materialien der Außenwand
  • U-Werte der Fenster
  • U-Werte der Außenwand

Ablauf der Isothermen- und Wärmebrückenberechnung

Der Ablauf der Berechnungen selbst unterscheidet sich nur wenig, je nachdem, welche Methode durchgeführt wird. Für eine Isothermieberechnung wird der fRsi-Wert berechnet und für eine Wärmebrückenrechnung wird der Psi-Wert berechnet.

In dem von uns angebotenen kostenlosen Erstgespräch werden Ihnen Ihre Fragen rund um das Thema Isothermen- und Wärmebrückenberechnung beantwortet und ausgehend davon planen unsere Energieberater zusammen mit Ihnen die nächsten nötigen Schritte.


Wir beraten Sie gerne kostenlos. Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin.


Weitere Themen für Sie


Bild: Renewa Newsletter Anmeldung

Wir beraten Sie gerne kostenlos.Und das täglich von 10 - 16 Uhr

Fragen zu Sanierungen

[email protected] > 0800 / 777 66 70

Fragen zu Förderungen

[email protected] > 0800 / 777 66 70

Fragen für Handwerker

[email protected] > 0800 / 777 66 70

Unsere Kunden sind zufrieden mit uns

Zu den Bewertungen